Dänemark

Dänemark - endlos wirkende Strände und zahlreiche Inseln entlang der Nord- und Ostsee, Felder, Wälder und idyllische Dörfer im Hinterland. Ob Großstadtflair in Kopenhagen, Entdeckungen auf den vielen Schlössern des Landes oder entspannender Badeurlaub auf dem Festland oder den vielen Inseln - Dänemark bietet für jeden Urlaubstypen und jeden Geschmack das Richtige. Entdecken Sie die Vielfalt dieses idyllischen Fleckchens Erde.

Kopenhagen:
Die Hauptstadt mit Tradition liegt am Öresund. Im Herzen der Stadt befinden sich biele Sehenswürdigkeiten wie die imposanten Schlösser Amalien-, Christians-, Charlotten- und Rosenborg. Aber auch die Residenz, das Königliche Theater, das Rathaus mit Rathausturm und nicht zuletzt der Vergnügungspark Tivoli sind einen Besuch wert. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Statue der kleinen Meerjungfrau, die aus einem Märchen von Hans Christian Andersen stammt.

Hirtshals:

Die Hafenstadt verfügt über eine der größten Fischereiflotten des Landes. Neben den wunderschönen Dünenwäldern, Sandriffen und feinen Sandstränden ist das Nordsoen Oceanarium eine der größten Attraktionen. Es ist das größte Oceanarium Nordeuropas und bietet eine Seehundkolonie und interaktive Einheiten.

Lemvig:
Das kleine Örtchen liegt idyllisch in einer Bucht am Limfjord. Neben baden, segeln und surfen zählt angeln, ob nun im Fjord, in der Nordsee oder in den zahlreichen Flüssen, zu einer beliebten Urlaubsaktivität. Ein weiteres Highlight des Ortes ist der schön angelegte Wander- und Radweg "Planetenpfad". Er zieht sich 12 km den Limfjord entlang und wird von Bronzefiguren unseres Sonnensystems begleitet.

Söndervig:
Der Ort kann auf eine alte Badetradition zurück blicken. Schon im 18. Jhd war Söndervig ein beliebtes Ausflugsziel. Eingebettet in eine bezaubernde Dünenlandschaft bietet der Ferienort mit breitem Sandstrand ideale Voraussetzungen für einen perfekten Strandurlaub. Darüber hinaus findet der Gast ein umfangreiches Programm an Aktivitäten, wie das jährlich stattfindende Sanskulpturen Festival.

Fanö:
Kilometerlange feine Sandstrände locken jedes Jahr viele Urlauber. In den Hauptorten Nordby und Sönderho können Sie viele gut erhaltene alte Seefahrer- und Fischerhäuser bestaunen. Diese Häuser versetzten Sie in die Zeit des 19. Jahrhunderts. Nicht ohne Grund wird Sönderho 2011 zum schönsten Dorf Dänemarks gekührt. Natürlich bietet Fanö auch viele Aktivitäten an, so z. B. Strandsurfen, Buggy-Driving, Drachenfliegen, Angeln, Reiten oder Bernstein suchen.

Römö:
Römö ist Dänemarks größte und südlichste Nordseeinsel und überzeugt vor allem mit weiten Sandstränden. Diese sind besonders beliebt bei Familien mit Kindern, aber auch bei Wassersportlern. Bei Ebbe erreicht der Strand beinahe eine Breite von 1 km. Abseits des Strandes bieten gut ausgebaute Wander- und Reitwege gute Möglichkeiten den Urlaub aktiv zu verbringen.

Middlefart:
Der Ort liegt direkt am Meer auf der Nordseite der Insel Odense und stellt durch die zahlreichen Marinas bei Seglern ein beliebtes Ziel dar. In Middlefart findet der Besucher die einzigartige Gelegenheit mit einem Boot zum "Whale-Watching" aufs Meer hinaus zu fahren. Ein lohnenswertes Ausflugsziel auf der Insel ist der Zoo in Odense.

Ribe:
Ribe ist eine der ältesten Städte Dänemarks und war bereits in der Zeit der Wikinger bekannt. Die historische Atmosphäre der Stadt mit ihren alten Gassen, den historischen Fachwerkhäusern und den vielen Museen lockt seit jeher Besucher von fern und nah an.

Faaborg:
In der schönen Fähr- und Hafenstadt kann man gemütlich durch die engen kopfsteingepflasterten Straßen der Altstadt flanieren. Bestens erhaltene Fachwerkhäuser säumen die Gassen und Sträßchen. Sehenswert ist der freistehende Glockenturm der alten Stadtkirche.

Bornholm:
Bornholm wird die Sonneninsel genannt, denn laut Statistik hat die Insel mehr Sonnentage als der Rest Dänemarks. Im Süden breiten sich kilometerlange Strände und Dünen aus, den Norden säumen Felsenküsten aus Granit. Dazwischen findet man immer wieder sandige Badebuchten. Wer den Urlaub aktiv gestalten möchte, findet auf Bornholm über 150 Rad- und Wanderwege.