Gran Canaria – die Sonneninsel

Auf Gran Canaria erwartet die Urlauber garantiert sonnige Aussichten. Auf dem „Miniaturkontingent“ herrscht das ganze Jahr über angenehm ausgeglichenes Klima. Gran Canaria hat viele Gesichter – schöne kilometerlange Strände, großartige goldgelbe Sanddünen im Süden, suptropische Vegetation im Norden und eine einzigartige, nur auf den Kanaren vorkommende Tier– und Pflanzenvielfalt, fruchtbare Täler, Plantagen mit tropischen Früchten und verträumte Dörfer.

Der quirlige Ort Playa del Ingles ist Haupt-Ferienzentrum auf Gran Canaria. Neben dem langen, breiten, flach abfallenden Sandstrand der sich bis zum Nachbarort Maspalomas ausdehnt, bietet der Ort ein schier unerschöpfliches Einkaufs– und Unterhaltungsangebot. Das Nachtleben beginnt ca. um 22 Uhr und endet nicht selten in der schon legendären Disco „Pascha“ in den frühen Morgenstunden. Eine ganze Reihe von Freizeitparks in der Nähe von Playa del Ingles bieten jede Menge Spaß und Abwechslung. Ob Nightlife, shoppen, feiern oder lieber Sonne und Strand genießen, alles das und viel mehr ist in Playa del Ingles möglich. Maspalomas an der Südspitze steht für Ruhe und Erholung. Ausritte mit Kamelen durch die Dünenlandschaft sind hier möglich.

Zwischen Maspalomas und Playa del Ingles liegt Campo International, eine hübsche Ferienzone, vor allem bei Golfern wegen des 18-Loch Golfplatzes sehr beliebt. Von hier lohnt sich auch ein Ausflug nach San Fernando, wo 2x wöchentlich in einer Markthalle kulinarische und inseltypische Produkte angeboten werden. Auch ein Vergnügungspark und ein Wasserpark befinden sich in der Nähe. Playa de Taurito und das Taurito – Tal sind wegen des feinen Sandstrandes, geschützt durch zwei Felsen, sehr beliebt. An der Strandpromenade entlang der Sandbucht befinden sich Geschäfte und Sportanlagen für einen erholsamen Urlaub. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Bergwelt oder ins Naturparadies „Palmitos Park“ mit über 1500 verschiedenen Vogelarten.

Wer Gran Canaria von seiner anderen Seite kennenlernen möchte, ist in dem idyllischen Ort Puerto de Mogan genau richtig. In kleinen Restaurants und Bars am Hafen kann man die gute kanarische Küche kennenlernen und das rege Treiben auf den Booten und die Hafenatmosphäre genießen. Das Sportangebot ist groß: Surfen, Jetski, Segeln, Banana-Boot, Tauchen, Parasailing, Hochseefischen, reiten, golfen, um nur einige zu nennen. Lohnenswert ist auch ein Ausflug in das Höhlendorf Guayadeque mit Höhlenkirche, in den botanischen Garten oder in das „Museo Canario“ in LasPalmas.

[Zurück]