Italien

Gardasee

Der größte der oberitalienischen Seen mit seinem mediterranen Flair und der herrlichen Berglandschaft ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt, fasziniert von der landschaftlichen Vielfalt oder begeistert von der Vielzahl der Sportmöglichkeiten. Riva ist vor allem das Mekka der Surfer und Biker, hier findet jedes Jahr das Bike Festival statt. Der Ort ist lebhaft, aber auch romantisch zugleich. Limone, ein ehemaliges Fischerdorf bietet einen 600m langem Strandabschnitt zum Faulenzen und Baden, und eine schöne Promenade zum Flanieren. Die alten Häuser und Bogengänge spiegeln den Charme vergangener Tage wieder. Auch Garda verfügt über eine schöne Promenade, jedoch geht es in den Gassen der Altstadt sehr quirlig zu. Bardolino, ein etwas ruhigerer, hübscher Ort ist umgeben von einer Hügellandschaft. Gardone, ist einer der elegantesten und traditionsreichsten Orte am Gardasee, mit Gärten, Villen, Luxushotels, botanischem Garten und einer Uferpromenade.

Toskana (Küste)

Genießen Sie an der Küste der Toskana ein einmaliges Badevergnügen an einem der vielen langen, feinsandigen, flachabfallenden Strände der 32 km langen Küste. Im Hinterland findet man fruchtbare Ebenen mit Obstplantagen und Weingärten. Marina de Massa ist ein bei Familien beliebter Badeort mit einer imposanten Kulisse. Ganz in der Nähe befinden sich die berühmten Marmorsteinbrüche. Forte die Marmi, war früher der „Edel – Badeort“ der besseren Gesellschaft. Neben dem flachabfallenden Sandstrand findet man hier gepflegte Parkanlagen und einen kleinen übersichtlichen Ortskern. Viareggio ist einer der ältesten und der lebendigste Badeort der Toskanischen Küste, berühmt geworden durch die langen breiten Sandstrände, der Schönheit der Landschaft und den vorbildlichen touristischen Einrichtungen. Der Yachthafen ist ein beliebter Treffpunkt. Von hier aus lohnen sich auch Ausflüge nach Pisa, Lucca, Florenz und Siena. Castiglioncello, der bekannteste Ferienort an der toskanischen Küste mit sehr italienischer Atmosphäre und Flair bietet durch hübsche Geschäfte und kleine Bars Abwechslung vom Strand.

Obere Adria

„Dolce Vita“ an einer der lebendigsten Regionen Italiens. Lange, feinsandige Strände laden zum Baden, Sonnen und verschiedenen Wassersportmöglichkeiten ein. Lignano liegt auf einer Halbinsel umgeben vom Meer, die Strandpromenade erstreckt sich am 8 km langen Sandstrand. Hier gibt es ein umfangreiches Sportangebot das keine Wünsche offen lässt. Im lebhaften Zentrum befinden sich zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Grado dagegen ist noch ein romantisches Städtchen mit verwinkelten Gassen, einer Basilika, einem Hafen und einem 3 km langen Sandstrand. Bibione ist wegen seines 8 km langen Sandstrandes und verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten ein idealer Badeort für Familien und Wassersportler. Caorle, ein schönes Lagunenstädtchen, hat sich den ursprünglichen Charme eines Fischerdorfes bewahrt. Ein Bummel lohnt sich durch die sehenswerte Altstadt und dem Hafen. Der wohl bekannteste und beliebte Ferienort Lido de Jesolo, am 15 km langen, feinsandigen, flachabfallenden Sandstrand ist ideal für Familien. Unterhaltungsmöglichkeiten wie z.B. Golfplatz, Fahrradverleih, Tennisplätze, Boccia, Reiten, Minigolf sind zahlreich vorhanden. Diskotheken, Nachtclubs, Kinos und Konzertveranstaltungen runden das Angebot ab. Ganz in der Nähe gibt es einen Wasserpark. Ausflüge lohnen sich nach Venedig, den Nachbarinseln (z.B. Albarella) oder im Juli und August zu den Opernfestspielen nach Verona.

Italienische Riviera

Die Riviera bietet landschaftliche Kontraste zwischen üppiger Vegetation und Gebirgswelt, Badeorten mit feinen Sandstränden und Bergdörfer im Hinterland, Olivenhainen und Weinbergen. Sta. Margherita Ligure, einst Fischerdorf ist heute einer der mondänsten Badeorte an der Riviera mit farbige Bauten im Ortskern, Bars, Restaurants und einer ausgedehnten Uferpromenade. Alassio, den beliebtesten Badeort der Riviera zeichnet vor allem das milde Klima, der 4 km lange, flachabfallende Sandstrand und die ca. 4 km lange Promenade aus. In Alassio geht es recht quirlig zu. In der Altstadt mit den schmalen Gassen findet man viele Boutiquen, Läden, Bars, Cafes und Restaurants. Loano in landschaftlich reizvoller Lage mit 2 km langem Sandstrand besticht mit seiner schönen neuen Uferpromenade, Yachthafen und der restaurierten Altstadt mit seiner schönen Fußgängerzone. Ceriale, ist ein bei Familien beliebter und kinderfreundlicher Badeort mit hübschen Ortskern, Palmenpromenade und nahe gelegenem Wasserpark. Diano Marino wurde 1887 vollständig zerstört und wieder erbaut und ist heute ein sehr beliebter Badeort. Neben zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten lockt der flachabfallende Sandstrand vor allem Familien mit Kindern. San Remo, die wohl bekannteste Stadt an der Riviera mit seinem milden Klima, subtropischen Parks und Gärten versprüht die Stadt südländisches Flair. Traditionsbewußt und trotzdem modern gibt sich San Remo. Hier findet man schicke Geschäfte, zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten und das berühmte Spielcasino von San Remo.

[Zurück]