Kroatien
– ein Paradies für Wasserratten

Kroatien, unterteilt in 3 Regionen (Dalmatien, Kvarner Bucht, Istrien) bietet ein vielseitiges Landschaftsbild. Romantische Fischerhäfen, mittelalterliche Städtchen sowie mediterrane Vegetation bieten viel Raum für Erholung. 1185 kleine und große, bewohnte und unbewohnte Inseln prägen den Charakter des Landes. Das saubere und kristallklare Wasser an mehr als 80 Stränden ist beeindruckend und deshalb auch bei Tauchern sehr beliebt. Im Landesinneren findet man den Nationalpark „Plivitzer Seen“ mit hunderten Seen, Schluchten, Bächen und Wasserfällen.

Dubrovnik
, auch genannt die „Perle Kroatiens“ hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten: mittelalterliche Stadtmauern, Wachtürme, Kirchen, Klöster, Paläste, Museen undGalerien. In den Straßen, mit ihren zahlreichen Geschäften, Restaurants, Tavernen und Cafes pulsiert das Leben. Im August finden regelmäßig Sommerspiele statt.

Der Ort Hvar auf der gleichnamigen Insel hat eine reizvolle Altstadt mit Marktplatz, einer schönen Uferpromenade, Cafes und Tavernen.

Insel Brac / Badeort Bol ist eine kleine Insel mit Hafenpromenade, Cafes, Restaurants, Tavernen und den wohl berühmtesten Strandabschnitt Kroatiens, eine Landzunge, die 600m ins Meer reicht und deren Spitze je nach Strömung nach rechts oder links zeigt.

Makarska,
hat ein vielseitiges Sport-, Spiel- und Unterhaltungsangebot, verwinkelte Gassen, einen großen Stadtplatz, eine belebte Promenade und einen Yachthafen. Von hier lohnen sich Ausflüge ins Gebirge oder zu den vorgelagerten Inseln.

Beliebte Ferien – bzw. Badeorte in Dalmation sind außerdem Vodice und Zadar.

Istrien und Kvarner Bucht:
Die Insel Cres ist eine von Macchia bewachsene Insel und von herber Schönheit, hier findet man ländliche Gasthöfe, einen weiten Kiesstrand für Sonnenhungrige und ein vielfältiges Sportangebot für Aktivurlauber.

Zu den beliebtesten Badeinseln gehört auf jeden Fall Rab, aufgrund ihres milden Klimas und den vielen Sonnenstunden in Jahr. In der malerischen Altstadt gibt es viele Lokale, Cafes, Tavernen und Geschäfte.

Die Insel Krk ist die größte der kroatischen Inseln mit noch unberührter Natur und malerischen Städtchen. Durch eine ca. 1,5 km lange Brücke ist Krk mit dem Festland verbunden. Die Hauptstadt Krk ist gleichzeitig kulturelles Zentrum der Insel und bietet neben Geschäften, Restaurants und Cafes zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten.

Opatija
ist einer der schönsten Badeorte mit ganz besonderem Flair, Promenade mit Badeplateaus, Tanzterassen, Bars, Diskotheken, 2 Spielcasinos u.s.w..

Für Sonnenanbeter und Strandurlauber ist Pula / Medulin der ideale Ort. Hier gibt es viele schöne Buchten und unzählige Sport – und Unterhaltungsmöglichkeiten.

In Rovinj, der „Perle Istriens“, auf einer Halbinsel gelegen, hat man einen traumhaften Blick auf die 13 vorgelagerten Inseln. Der Ort, mit seinen vielen Gasse, Bootshafen, Restaurants und Cafes ist stark italienisch geprägt. Hier finden regelmäßig Fischfeste, Kunstausstellungen und Straßenfeste statt.

Der größte und bekannteste Ferienort Istriens ist Porec, auch hier bietet sich eine Vielzahl von Unterhaltungs-, Sport- und Einkaufsmöglichkeiten. Von der schönen Altstadt hat man einen tollen Blick auf die vorgelagerte Insel „Sveti Nikola“. Natürlich kann man auch in Kroatien verschiedene Inseln miteinander kombinieren. Übrigens, ideal für die Zwischenübernachtung auf dem Weg zu ihrem Urlaubsziel oder für einen Kurztrip in Kroatiens Metropolen: Zagreb und Rijeka.

Die Hauptstadt Zagreb bietet einzigartige Kontraste einer modernen Großstadt mit Einkaufs-Zentren und Fußgängerzonen und der Altstadt. Der untere und obere Teil der Altstadt ist durch eine Zahnradbahn verbunden.

Rijeka
ist die größte Hafenstadt Kroatien, hier pulsiert das typisch mediterrane Leben. Kenner nennen den Karneval hier im gleichen Atemzug mit Rio.

[Zurück]