Türkei


Nirgendwo sonst am östlichen Mittelmeer findet man so weite Strände, vielfältige Vegetation und abwechslungsreiche Küstenlandschaft. Nur mit kleinen Unterbrechungen reihen sich über Kilometer hinweg kleine Buchten und endlos weite Strandabschnitte. Ob lebhafte Nächte in Alanya, Badevergnügen in Incekum, Natur pur in Belek, antike Stätten in Side, romantische Altstadtgassen in Antalya oder die imposante Kulisse des Taurusgebirges bei Kemer, hier fehlt nichts, von dem was man sich wünscht. Die Städte an der türkischen Riviera bieten eine Vielfalt an Einkaufs- und Vergnügungsmöglichkeiten.

Kemer
war früher ein kleiner, idyllischer Fischerort und ist heute ein optimaler Ort für Urlauber, samt Stränden, Tennisplätzen und einem hübschen Yachthafen. Die Region ist gezeichnet durch einen buchtenreichen Küstenabschnitt und gilt als eine der schönsten Urlaubsregionen an der türkischen Riviera. Kemer bietet Restaurants, Bars, Geschäfte und nächtliche Unterhaltung. Am schönen, langen, teils kieseligen Strand findet man von 5-Sterne-Anlagen bis zu Feriendörfer alles. Von hier lohnt sich ein Ausflug ins Hinterland, z.B. zu den Ruinen von Phaselis.

Side
liegt auf einer Halbinsel, eingesäumt von den schönsten Sandstränden der Südküste. In dem beliebten Ferienort findet man ideale Voraussetzungen für abwechslungsreiche Urlaubstage, ob in der malerischen Altstadt, mit eindrucksvollen antiken und byzantinischen Ruinen oder an der lebhaften Hauptstrasse mit Teppich-, Schmuck- und Ladengeschäften. Entspannung findet man in den kleinen Restaurants oder Bars am kilometerlangen Sandstrand, der zu endlosen Spaziergängen einlädt. Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind: Aspendos, Perge oder die Manavgat – Wasserfälle.

In Alanya lohnen sich Streifzüge durch die verwinkelte Altstadt, wo man neben vielen Geschäften auch zahlreiche Bars und Restaurants findet. Ein besonderes Erlebnis ist auch das lebhafte Nachtleben.

Die schnell gewachsene Stadt Antalya mit dem malerischen Altstadtkern ist die wohl schönste Stadt der türkischen Riviera und entwickelte sich zu einem Ferienzentrum das nicht nur viele ausländische Gäste anlockt, sondern auch bei den Einheimischen beliebt ist.

Wer in erster Linie Ruhe und Erholung sucht ist in Belek genau richtig. Der Strand von Belek erstreckt sich auf über 12 km und ist fein- bis grobsandig. Hier findet man gemütliche Bars und Geschäfte.

Incekum
heißt übersetzt „feiner Sand“. Die Strände, zum Teil von Klippen unterbrochen, laden ebenso zu Spaziergängen wie zum Baden ein.

Tekirova:
kaum anderswo in dieser Gegend findet man ein so schönes Strandstück wie in Tekirova. Zudem bietet das mittlerweile gewachsene Zentrum vielerlei Abwechslung für einen unbeschwerten Urlaub.

[Zurück]